WIR in Breitenbach

Große Wandererschar bei schönstem Herbstwetter

 

Eröffnungswanderung zur Labach mit starker Beteiligung

 

 

Mitte Oktober waren am frühen, noch recht frischen Samstagmorgen bei strahlendem Sonnenschein über 40 Wanderinnen und Wanderer der Einladung der Ortsgemeinde gefolgt, gemeinsam das neue Rad- und Wanderwegestück auf der Grube Labach „offiziell“ zu eröffnen.

Dabei konnten Ortsbürgermeister Jürgen Knapp und die Beigeordneten am alten Feuerwehrhaus eine bunte Truppe zwischen 8 und fast 80 begrüßen, darunter auch mehrere Teilnehmer von außerhalb.

 

Nach dem Abmarsch Richtung Sportplatz wurde die Gruppe mehrmals etwas gebremst, bis der „Rheinpfalz“-Fotograf genug schöne Bilder im Kasten hatte. Über die Hardt ging es zunächst Richtung Fürth, bis man dann rechts in Richtung Dörrenbach abbog. Nach etwa 30 Minuten war dieses erreicht und die doch recht auseinander gezogene Wandererschar wurde vor dem Überquerender Bundestrasse eingesammelt. Dem Durchwandern der Ostertalgemeinde folgte der unangenehmste und auch nicht ungefährliche Teil, denn für etwa 300 Meter musste man entlang der stark befahrenen B420 laufen, bis man endlich nach rechts in den Wald Einbiegen konnte.

 

Dass das Ziel nicht mehr weit war und offenbar einige ordentlichen Hunger hatten, merkte man daran, dass das Tempo an der Spitze deutlich angezogen wurde. Es gelang fast nicht, am Beginn des neuen Wegeabschnitts, dem offiziellen Ziel der Wanderung, alle Teilnehmer für ein Gruppenbild zu versammeln.

 

Wenige Minuten später strömten alle ins „Waldhaus Hollinger“in froher Erwartung des Frühstücksbuffets, über das man sich auch zügighermachte, um sich für den anstrengenderen Heimweg, auf dem es stark bergaufging, zu stärken.

 

Nach gut einer Stunde Aufenthalt machten sich dann alle in kleinen bis größeren Grüppchen auf Weg zurück nach Breitenbach.

 

 

 

 

Bild:

 

Das Bild zeigt die Wanderer am Beginn des neuen Wegeabschnittes. Links die Brücke über das kleine Bächlein, darauf folgend der geschwungene Aufstieg durch die steile Böschung.